Vereins-News


Mein Tier mit Dir mit zeitgemäßer Satzung

Die Corona-Pandemie hat praktisch das gesamte Leben durcheinandergewirbelt. Unsere Besuchsdienste konnten wir seit März 2020 nicht mehr durchführen, und leider ist auch noch immer nicht absehbar, wann unsere Teams ihren ehrenamtlichen Einsätzen wieder werden nachkommen können.

Auch das sonstige Vereinsleben ruht, und selbst die Mitgliederversammlung mussten wir "virtuell" durchführen, das heißt, uns in einer Videokonferenz treffen und Abstimmungen über eine sichere Plattform im Internet durchführen.

Technisch hat das alles ganz vorzüglich geklappt, und wir können feststellen, dass über die elektronische Kommunikation sogar mehr Mitglieder mitgewirkt haben als in anderen Jahren.

Rechtlich war es uns möglich, den innovativen Weg einer Versammlung "im Netz" zu gehen, weil das "Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht" aus dem März 2020 diese Option eröffnet hat.

Es schien uns allerdings ratsam, durch Ergänzung unserer Satzung die Möglichkeit auch für die Zukunft zu erhalten. Die beschlossenene Ergänzungen unserer Satzung sind inzwischen durch das Registergericht eingetragen und damit wirksam.

Wenn auch unsere Tierbesuche auf dem Kontakt zwischen Mensch und Hund beruhen, so heißt das noch lange nicht, dass wir als Verein nicht zeitgemäße Kommunikationsformen nutzen können! 

Vereinsjubiläum

10 Jahre ehrenamtliche Besuchsdienste


Im Sommer 2018 hat der Verein „Mein Tier mit Dir“ sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Gegründet wurde der Verein mit dem Anspruch, nachhaltige Hundebesuche in Alten- und Jugendeinrichtungen, Schulen und Behindertenwerkstätten ehrenamtlich durchzuführen. Das bedeutet, die Menschen nicht nur „einfach so“ zu besuchen, sondern die Mitglieder mit ihren Hunden dafür auszubilden. Dadurch könnte sich, so die Vision der Gründer, die Grenze zwischen „einfachen“ Tiergestützten Aktivitäten und „professioneller“ Tiergestützter Therapie ein wenig verschieben lassen. Es könnten also auch Ehrenamtler nicht nur Freude bereiten, sondern dabei zielgerichtet auf motorische, sensorische, kognitive und sprachliche Fähigkeiten der besuchten Personen einwirken, sie aktivieren und mobilisieren.

Wie sieht die Wirklichkeit der zehn Vereinsjahre aus? Dr. Thomas Wardin, einer der Gründer und seither 1. Vorsitzender des Vereins, berichtet stolz von rund 6.000 besuchten Personen. Eines der Teams hat sogar im Jahr 2017 den WDR-Ehrenamtspreis „Ehrwin des Monats“ verliehen bekommen. Auch die Zahl der ausgebildeten Teams kann sich sehen lassen: Bis heute wurden 33 Mensch-Hund-Teams für die Vereinsarbeit ausgebildet. Vor allem ist die Rückmeldung aus den Einrichtungen und von den Besuchten selbst überaus positiv. „Ich höre immer wieder, dass ein deutlicher Unterschied wahrgenommen wird zwischen denen, die ihre Hunde in eine Einrichtung mitbringen und dort natürlich auch viel Freude bereiten und unseren Teams, die vorher ausgearbeiteten Besuchsplänen folgen und dadurch wesentlich intensivere Eindrücke und Wirkungen hinterlassen“, sagt Wardin. Einigen Einrichtungen ist das so wertvoll, dass sie sogar eine Fördermitgliedschaft im Verein eingegangen sind. „Die steht aber natürlich auch Einzelpersonen offen, die unsere Arbeit unterstützen wollen“, schmunzelt Wardin.

Es hat sich herumgesprochen, dass unsere Teams tolle Arbeit leisten, und wir werden weit häufiger angefragt als unsere Kapazität zulässt. „Denn“, so Wardin weiter, „die Gründergeneration unserer Hunde ist mittlerweile im Hunde-Rentenalter. Dadurch sind unsere Möglichkeiten zuletzt spürbar kleiner geworden, Einrichtungen zu besuchen. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen, denn wir werden immer wieder auch angefragt, wenn Menschen eine erfüllende Arbeit mit ihren Hunden suchen. Und die modulare Ausbildung ist rasch absolviert und die anschließende Prüfung locker bestanden, wenn die Motivation groß genug ist.“

Ehrung eines unserer Teams

Ehrwin des Monats


Nachdem unser Mitglied Freda Lemke zusammen mit ihrer Hündin Lara im Juni 2017 den "Ehrwin des Monats" entgegennehmen durfte, wurden beide bei der Abstimmung über den "Ehrwin des Jahres" sogar unter die Top 3 gewählt!

Durch ihre Stimmen haben Freunde unserer Arbeit uns etwas beschert, das viel wichtiger ist als Geld (denn die Ehrenamtspreise sind ja nicht dotiert): Größere Bekanntheit im Sendegebiet, durch die wir neue Teams gewinnen wollen. Diese neuen Teams können durch eine Ausbildung fit gemacht werden, damit wir noch mehr Menschen mit unseren Besuchsdiensten erreichen und erfreuen können - und dafür bedanken wir uns ganz herzlich!

Was ist der Ehrwin? Der WDR verrät es uns:

Wir ziehen den Hut vor ehrenamtlicher Arbeit und verleihen jeden Monat einen Award an die Menschen, die sich freiwillig für Andere einsetzen. Wir schauen auf ihre Arbeit und zeigen das Engagement, das hinter jedem Ehrenamt steckt. Dafür gibt es von uns einen "Ehrwin". Warum "Ehrwin"? Der Name ist ein Wortspiel. Wir ehren ("Ehr-") die Menschen in Ehrenämtern und empfinden sie als Gewinn ("-win") für uns und unsere Gesellschaft. Und der kleine Ehrwin mit "H" verneigt sich deshalb stellvertretend für uns.


Andere News


Weenect bekommt einen neuen Anstrich

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 13.09.2021

Weenect kennt man als einer der erfolgreichsten Anbieter für GPS-Tracker für Katzen und Hunde.

Keine Sorge, das bleibt auch so… nur wurde das Ganze etwas aufpoliert!




Update Bewerbungen Kurs 13

Beitrag aus Tiergestützte Förderung vom 07.09.2021

Für den im März 2022 startenden Kurs 13 „Fachkraft für tiergestützte Interventionen“ stehen aktuell noch 4 freie Plätze zur Verfügung.


Vitakraft: Zur Weihnachtszeit – 24 x leckere Snacks für Hunde!

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 02.09.2021

Eine tolle Überraschung für den geliebten Vierbeiner oder ein Geschenk für befreundete Hundehalter:

Der Vitakraft Adventskalender für Hunde 2021 begeistert Fellnasen u.a. mit herzhaft fleischigen Snacks wie den getreidefreien CHICKEN und DUCK Coins.




Epilepsie bei Hunden

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 31.08.2021

Die Epilepsie ist eine schwere Erkrankung bei – ansonsten gesund wirkenden – Hunden.

Sie ist nicht heilbar, aber die Symptome lassen sich durch eine konsequente Medikation spürbar mildern.


Es gibt immer ein erstes Mal. Nicht immer wünscht man sich, dass es danach noch einmal geschieht. Der erste epileptische Anfall eines Hundes ist für Hundebesitzer ganz sicher eine schreckliche Erfahrung. Es sind gar nicht so wenige Hundefreunde, die dies erleben. Denn die Epilepsie ist die häufigste chronische neurologische Erkrankung beim Hund. Immerhin 1 bis 2 % aller Hunde leiden an dieser Krankheit, manche Quellen sprechen sogar von 5 %. Es sind zudem nicht unbedingt die alten, krankheitsanfälligeren Tiere betroffen. Epilepsie wird in der Regel in den ersten fünf Lebensjahren diagnostiziert.




Hüftgelenksdysplasie oder HD ist für viele Hundehalter eine absolute Horror-Diagnose.

Die Erkrankung ist nämlich nicht nur mit Schmerzen für den Vierbeiner verbunden – sondern auch mit hohen Behandlungskosten.


Hüftgelenksdysplasie ist gekennzeichnet durch ein lockeres, nicht korrekt ineinandergreifendes Hüftgelenk. Dadurch kommt es zu Abnutzungserscheinungen des Knorpels und chronischen Umbauprozessen, sogenannten Arthrosen. Je länger der Zustand besteht, desto schwerer werden die Veränderungen am Gelenk. Ein frühzeitiges Eingreifen ist daher die beste Vorsorge.




Voraussetzungen für ein glückliches Katzenleben

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 25.08.2021

Katzen gehören in Deutschland zu den beliebtesten Haustieren.

Sie rangieren mit mehr als 15 Millionen auf Platz 1, gefolgt von Hunden mit knapp elf Millionen und Kleintieren mit fünf Millionen. In der Regel kommen Katzenbabys im zarten Alter von zwölf Wochen zu ihren neuen Besitzern. Dann erst sind sie von der Mutter entwöhnt und bereit für ein eigenes Leben.




Hunde stressfrei alleine lassen: Wichtig sind die Bedürfnisse des Tieres

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 13.08.2021

So schön auch die gemeinsame Zeit mit den tierischen Lieblingen ist: Es gibt Situationen, in denen der Hund für eine Weile alleine zu Hause bleiben muss.

Ein schrittweises Training hilft, das Tier an die neue Situation zu gewöhnen. So können sowohl Hund als auch Halter der Zeit nach dem Homeoffice und Terminen nach Feierabend entspannt entgegenblicken.




Tierärzte und Tester sind sich einig: Der GPS-Tracker von Weenect überzeugt!

Nein, das ist nicht einfach so aus der Luft gegriffen. Verbände praktizierender Tierärzte haben den GPS-Tracker für Katzen und Hunde von Weenect mehrere Wochen auf Herz und Nieren geprüft. Anhand eines ausführlichen Testprotokolls haben die Profis jedes Detail mit genauestem Blick inspiziert und kamen zu einem äußerst positiven Ergebnis.




Hitzetod im Auto: Kinder und Hunde in Gefahr

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 09.08.2021

Bei sommerlichen Temperaturen heizen sich Fahrzeuge schnell auf und können für Kinder und Tiere zur tödlichen Falle werden.

Daher ist es äußerst leichtsinnig, wenn diese auch für kurze Erledigungen im Auto zurückgelassen werden. Doch ab welcher Temperatur wird es kritisch, drohen den verantwortlichen Personen Sanktionen und welche Möglichkeiten haben Passanten, um im Ernstfall einzugreifen?




Wie kommen Hunde stressfrei durch die Sommerhitze?

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 04.08.2021

Was tun, damit die nächste Hitzewelle für unsere Hunde nicht zur Qual wird? // Hunde nicht allein im Auto lassen! // Dr. Stefan K. Hetz vom ZZF gibt hilfreiche Tipps zur Abkühlung von Hunden.


Eine Hitzewelle mit bis zu 35 Grad liegt bisher hinter uns. Und mit den zahlreichen Niederschlägen kam auch noch die große Schwüle hinzu. Das ist anstrengend, nicht nur für uns Menschen, sondern auch für unsere Hunde. Da die Sommer in den letzten Jahren außerdem immer heißer geworden sind, ist es umso wichtiger zu wissen, welche Maßnahmen greifen, um die Strapazen in dieser Zeit für unsere tierischen Mitbewohner so gering wie möglich zu halten.




Hund am Arbeitsplatz: Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 03.08.2021

Den Hund mit ins Büro zu nehmen ist nicht nur eine Bereicherung für das Tier und den Halter – auch Arbeitgeber profitieren von den „Mitarbeitern“ auf vier Pfoten.

Allerdings sollten einige betriebliche und rechtliche Aspekte berücksichtigt werden, bevor der neue Kollege seinen ersten Tag als Bürohund antritt.




ESCCAP Toxoplasmose: Gesundheitsrisiko für Tier und Mensch

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 26.07.2021

ESCCAP-Expertenrat von Frau Professor Dr. Joachim - Toxoplasmose: Gesundheitsrisiko für Tier und Mensch

Als Toxoplasmose bezeichnet man zusammenfassend verschiedene Erkrankungen, die durch den einzelligen Parasiten Toxoplasma gondii hervorgerufen werden können. Welche gesundheitlichen Risiken eine T. gondii-Infektion für Tier und Mensch haben kann, erklärt Veterinärparasitologin Prof. Dr. Anja Joachim von der Veterinärmedizinischen Universität Wien.




Mit der Katze auf Reisen – so klappt es

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 23.07.2021

Wer seinen Stubentiger während des Urlaubs nicht in einer Katzenpension oder bei einem Katzensitter lassen möchte, kann ihn mit auf die Reise nehmen.

Mit diesen Tipps gelingt es, eine passende Unterkunft für Mensch und Tier zu wählen und den Urlaub gleichermaßen erholsam und stressfrei zu gestalten.


Generell spricht nichts dagegen, seine Katze mit in den Urlaub zu nehmen. Allerdings sollte man die Entscheidung, ob man mit oder ohne seinen Vierbeiner auf Reisen geht, hauptsächlich von der Persönlichkeit der Samtpfote abhängig machen:




BfT: Augen auf bei der Hunde Ohrengesundheit

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 22.07.2021

Sie hängen oder stehen, sind mal länger oder kürzer – Hundeohren sind so unterschiedlich wie die Vielfalt der Hunderassen.

In der Regel sind die filigranen Gebilde erstaunlich robust und bedürfen keiner besonderen Pflege. Doch es gibt auch Ausnahmen.




Die Gesundheit ihrer Katze ist verantwortungsvollen Tierhaltern sehr wichtig.

Dennoch zeigen die Zahlen der Uelzener Versicherung, dem Spezialversicherer für Tiere: Nicht alle Katzenhalter gehen mit ihrem Tier regelmäßig zur Vorsorge.


Dabei lassen sich mit dem richtigen Timing für eine umfassende Gesundheitsprophylaxe viele Krankheiten vermeiden.


Auch wenn sich die meisten Katzenhalter darum bemühen, dass es ihrem tierischen Mitbewohner so gut wie möglich geht: Bei der gesundheitlichen Vorsorge ist dies offensichtlich noch nicht die Regel.


Denn selbst, obwohl die Kosten übernommen werden, wurden 2020 nur für 48 Prozent der krankenversicherten Katzen Vorsorgemaßnahmen wie Wurmkuren oder Impfungen bei der Versicherung geltend gemacht. Das lässt den Schluss zu: Bei den nicht-versicherten Katzen, die immer noch den ganz überwiegenden Anteil darstellen, wird dieser Anteil noch sehr viel höher sein.




Endlich ist es wieder so weit! So langsam können wir wieder in den Urlaub fahren.

Neben der Euphorie bleiben für Haustierbesitzer:innen einige Frage offen: Wohin mit dem Tier? Mitnehmen oder zu Hause lassen? Wer soll sich dann um das Fellknäuel kümmern? Egal für welche Option Sie sich entscheiden, mit dem Weenect GPS-Tracker sind Sie daheim wie im Ausland für alles gewappnet und können sich mit dem Cocktail Ihrer Wahl entspannen.




Perfekte Kontrolle auch bei heißem Wetter

Beitrag aus Sitz - Platz - Fuß vom 01.07.2021

Heiße Sommertage zermürben nicht nur Menschen, sondern auch Hunde. Die jüngste Innovation von Julius-K9® wurde genau für solche Tage entwickelt.


  Ob ein harmloser Schnupfen oder ein gebrochener Arm: In vielen Fällen lässt sich ein Arztbesuch kaum vermeiden. Glücklicherweise springen


HAPPY JACKY bringt Premium-Hundefutter für die neue Generation Hundebesitzer*innen auf den Markt

Mit einem kreativen Verpackungsdesign und einem gekonntem Marketing-Mix hebt HAPPY JACKY sich erfolgreich von anderen Futterherstellern in der Branche ab, und liegt damit vor allem bei der neuen Generation von Hundebesitzer*innen voll im Trend. Dies macht HAPPY JACKY auch für den Handel spannend.




Lily’s Kitchen bringt neue Treats & Tasty Cuts auf den Markt

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 25.06.2021

So wird selbst der rebellischste Stubentiger zum Schmusekätzchen

Lily’s Kitchen, Premiumanbieter von Hunde- und Katzenfutter aus London, erweitert flächendeckend sein Sortiment in Deutschland. Mit neuer Vielfalt und neuem Look launcht die erfolgreiche britische Marke im Juni 2021 ihre aufregende und vielseitige Cat Range. Dann werden neben einer Auswahl an Trocken- und Nassfutter auch zwei innovative Katzenleckerlis erhältlich sein. Begleitet wird der Launch unter anderem mit Display-Aufstellern in über 400 Fressnapf-Filialen und einer PR- und Social Media Kampagne.




Kurs 13

Beitrag aus Tiergestützte Förderung vom 23.06.2021

Das Bewerbungsverfahren für den kommenden Kurs 13 läuft weiterhin. Einige Plätze sind bereits belegt, andere stehen aber noch zur Verfügung. Wir freuen uns über den Eingang Ihrer Bewerbung.


Sommerurlaub

Beitrag aus Tiergestützte Förderung vom 23.06.2021

In der Zeit vom 22.07. – 15.08.2021 befinden wir uns im Sommerurlaub. Das Büro ist in dieser Zeit nicht besetzt. Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern einen schönen und erholsamen Sommer!


Starke Couponing-Aktion von Vitakraft

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 21.06.2021

Am 1. Juli 2021 startet Vitakraft eine attraktive Couponing-Aktion für Hundebesitzer:


Wer Hundesnacks im Wert von 7 € erwirbt, der spart sofort 2 €. Die Artikel sind dabei beliebig kombinierbar und gelten für so beliebte wie köstliche Hundesnacks wie Beef Stick®, Treaties® oder Chicken Hühnchenfilets.




Reisen mit dem Hund

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 21.06.2021

Reisen mit dem Hund - Tipps für eine gute Fahrt

Reisen ist für den Hund oftmals mit Stress verbunden. Die hundegerechte Urlaubsplanung macht es Mensch und Tier leichter. Viele Maßnahmen sind problemlos umsetzbar, zeigen aber dennoch große Wirkung.


Die weite Reise in den Traumurlaub wird es in diesem Jahr wahrscheinlich noch nicht geben. Die Pandemiesituation spricht dagegen. Aber viele Menschen hoffen jetzt auf weitere Lockerungen für Ferien in Deutschland. Und natürlich soll dann der Hund mit von der Partie sein.




Katzendiät – runter mit den Kilos

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 17.06.2021

Warum Übergewicht bei Katzen gefährlich ist und wie das Abspecken gelingt

Was zunächst nur wie ein Schönheitsfehler erscheinen mag, ist in Wahrheit gefährlicher als gedacht. Denn genau wie bei uns Menschen steht Übergewicht auch bei unseren Stubentigern in Zusammenhang mit vielen Begleiterkrankungen, allen voran Diabetes mellitus Typ 2. Dr. Rodney Zasman, tierärztlicher Berater für Lily’s Kitchen, gibt Tipps, wie sich Übergewicht bei Katzen vermeiden lässt und was Katzeneltern gegen bereits bestehende Gewichtsprobleme ihres Stubentigers tun können.




Ausgabe 44

Beitrag aus Sitz - Platz - Fuß vom 16.06.2021

Auch wenn sich in den letzten Jahren schon viel verändert hat, was den Umgang mit Hunden angeht, so werden ihre


Was denken Verbraucher über den GPS-Tracker von Weenect?

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 14.06.2021

Weenect bietet GPS-Tracker für Katzen und Hunde an, um Ihr Haustier schnell wiederzufinden, sollte es weglaufen.

Versprechen hin oder her, aber was denken die Tester des Trackers? Machen Sie sich ein Bild von den Meinungen derer, die das Produkt auf Herz und Nieren geprüft haben.




zookauf und Kiebitzmärkte unterstützen VETO-Kampagne „Hitzefalle Auto“

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 11.06.2021

Lange hat es gedauert, doch nun verzeichnet das Thermometer endlich wärmere Temperaturen.

Was viele von uns bereits herbeisehnten, ist für unsere Vierbeiner nicht nur ein Grund zur Freude. Denn: Schnell können sich die Temperaturen im Inneren eines Fahrzeugs in Regionen bewegen, die der Gesundheit schaden oder sogar zum Tode führen. Schon bei Außentemperaturen von 20 Grad ist Vorsicht geboten.


Um auf diese Gefahr öffentlichkeitswirksam hinzuweisen und Heimtierhalter*innen für einen vorsichtigen Umgang mit dem Thema zu sensibilisieren, hat die Organisation VETO Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen die Kampagne „Hitzefalle Auto“ ins Leben gerufen. Als prominente Unterstützerin hat VETO die Fußball-Nationalspielerin Svenja Huth gewonnen. Und die Fachhandelskooperationen zookauf und Kiebitzmarkt sind als Unterstützer ebenfalls mit an Bord.




Zecken beim Hund: Chemische oder natürliche Zeckenschutzmittel?

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 10.06.2021

Derzeit befinden wir uns wieder in der Zeckensaison.

Durch das durchgehend milde Klima in Deutschland tummeln sich Zecken allerdings nicht nur in den warmen Sommermonaten umher, sondern auch in den Wintermonaten. Da Zecken sich besonders gern auf unseren Wiesen aufhalten, stellen sie insbesondere für unsere Hunde eine Gefahr dar. Sie können durch einen Stich nicht nur gefährliche Krankheiten wie Borreliose und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) auf deinen Hund übertragen, sondern auch durch den Hund ins Haus getragen werden und Menschen gefährden. Ein ganzjähriger Zeckenschutz um Krankheiten vorzubeugen, ist daher von hoher Bedeutung.




Tag des Hundes am 13. Juni

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 10.06.2021

Feiern Sie Ihren Hund!

Am Tag des Hundes soll er im Mittelpunkt stehen. Der älteste Gefährte des Menschen aus dem Tierreich. Der Tag des Hundes ist 2010 vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V. ins Leben gerufen worden, um die wichtige Bedeutung unserer vierbeinigen Begleiter in unserer Gesellschaft in den Mittelpunkt zu stellen. Nicht nur dann, wenn sie wichtige Aufgaben z.B. als Rettungs- oder Blindenführhund wahrnehmen, sondern einfach so: als kleine und große Helden unseres Alltags.




Hundehalter aufgepasst: Die eigentlich in Nordafrika heimische Braune Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus) scheint sich auch in Deutschland wohl zu fühlen –


Andreas Ohligschläger: Das Wesen der Hunde verstehen

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 07.06.2021

Mit Andreas Ohligschläger auf dem Weg zu einem echten Mensch-Hund-Team

Mensch und Hund möchten miteinander glücklich werden. Doch so einfach ist es leider nicht immer! TV-Coach Andreas Ohligschläger hat täglich mit Menschen zu tun, die mit ihren Hunden einfach nicht weiterkommen. Seine Erkenntnis: das Problem ist meistens das Verhalten der Halter gegenüber ihren Hunden.


Wie der Mensch ein Gefühl für das Wesen und Verhalten seines Vierbeiners entwickeln kann, erklärt er jetzt in seinem Buch Hunde als Weggefährten. Ausführlich stellt er seine Philosophie vor, gibt Einblicke in seine Arbeit und zeigt den Weg aus Inkonsequenz und übermäßiger Fürsorglichkeit hin zu einem respektvollen Umgang und einer verlässlichen Bindung zwischen Mensch und Tier.




Trotz dickem Fell - Auch Hunde haben Hautprobleme

Beitrag aus PetNews - Hund und Katze vom 01.06.2021

Gerade in diesen Wochen bis in den Frühsommer hinein sind Allergien ein großes Thema.

Auch Hunde können betroffen sein. Ursachen und Symptome sind vielfältig, die Suche nach den Auslösern und nach Behandlungsmöglichkeiten gestaltet sich oft langwierig. Die Beobachtungsgabe des Tierhalters ist dabei ganz besonders gefragt.